(04931) 12341
Link verschicken   Drucken
 

Mitgliederschreiben Paten

Senior Bubi

 Liebe Leute,


stellvertretend für alle „Patentiere“ (das sind besonders interessante Katzen und Kater, die angeblich nicht zu vermitteln sind) möchte ich mich und die Idee einer Patenschaft kurz vorstellen:


Nachdem ich mein Zuhause verlor, kam ich bereits gut betagt in die Katzenauffangstation. Schnell wurde klar: Ich bin nicht nur schon steinalt und erfahren, sondern auch sehr eigenwillig und verfüge über einige „Macken“, die ich nicht mehr abzulegen gedenke. Außerdem mag ich gerne mein Appartement für mich allein und die Tierfreunde haben schnell verstanden, dass ich am besten den Platz in der Küche neben den Futterdosen einnehme. Inzwischen habe ich auch einen eigenen Garten, den ich allerdings zeitweise auch einigen anderen Katzen-Senioren zur Verfügung stelle. Natürlich bin ich ein großer Charmeur und: Gourmet.


Wegen meinen Ansprüchen an eine gute Küche sahen die Tierfreunde sich gezwungen, einige „Sponsoren“ zu suchen. Nun habe ich einige Paten, die monatlich 5 oder 10 Euro bezahlen und meine leckeren Portiönchen damit sichern. Ich habe mich in der Katzenstation gut eingelebt und möchte auch nicht mehr umziehen, weswegen meine „Macken“ auch ganz nützlich sind und mein Alter von inzwischen 14 + auch.


Nun gibt es neben mir auch noch einige anderen Katzen und Kater, die kaum vermittelbar sind und den Tierfreunden auf der Tasche liegen. Wenn du Vorschläge zu einer Patenschaft haben möchtest, melde dich (telefonisch, per Post oder per Email). Die Tierfreunde freuen sich über Unterstützung der Dauergäste und schicken dir auch regelmäßig Fotos und Infos von „deinem“ Patentier und du kannst es auch besuchen!

 

Euer Bubi

Moritz

Moritz, Jahrgang ca. 2005-

Der über 15 Jahre alte schwerhörige Moritz kam in einem schlechten Zustand in die Katzenstation und wurde rundherum aufgepäppelt. Zuletzt musste er sich einer Hautkrebs-OP unterziehen, in der seine kleinen Geschwüre am Kopf und am Körper entfernt wurden. Zusätzlich wurden auch seine Zähne komplett saniert. Danach wurde er zunächst für ca. 3 Monate in einer Pflegestelle versorgt. Inzwischen wohnt er aber wieder voll genesen in der Katzenstation. Alle Versuche den lieben Kater zu vermitteln, scheiterten bisher auf Grund seines Alters und der Vorerkrankungen.

Kerli

Kerli, Jahrgang 2010-2012

Die ehemalige betagte Halterin von Kerli wusste sich mit ihm nicht mehr zu helfen und suchte Hilfe bei den Aktiven Tierfreunden. Stark abgemagert sei ihr Kerli, ständiger Durchfall und Erbrechen hatten das Zusammenleben mit ihrem Lieblingskater unmöglich gemacht, der sich gekrümmt vor Schmerzen ohnehin meist verkroch. Kerli kam nach ärztlicher Untersuchung mit der Diagnose: Nahrungsmittelallergie und chronische Magen-Darm-Entzündung, in eine Pflegestelle der „Aktiven Tierfreunde e.V.“  Monatelang wurde per Ausschlussverfahren immer wieder das Futter für Kerli neu zusammengestellt. Was konnte er essen, was warf den Behandlungserfolg wieder total über den Haufen? Und schließlich der Durchbruch nach vielen Wochen: Ein Diät-Futter wurde gefunden, welches Kerli verträgt. Er nahm zu, und mit jedem Gramm kam seine Lebensvitalität zurück. Kerli lebt nach wie vor in einer Pflegestelle, da sein strenger Diätplan weiter konsequent eingehalten werden muss und das Spezialfutter sehr teuer ist.

 

Chester

Chester, Jahrgang

Chester wurde über ebay-Kleinanzeigen von einem aktiven Mitglied des Tierschutzvereins gefunden. Zu diesem Zeitpunkt ging es ihm sehr schlecht. Er hatte kein richtiges Zuhause und streunte draußen umher. Wie sich herausstellen sollte, hatte er einen Schwanzbruch. Zudem war er abgemagert und hatte aber einen dicken Bauch von einer Verstopfung. Nach einigen Wochen der „Aufpäppelei“ ging es ihm deutlich besser und er konnte kastriert und sein Schwanz amputiert werden. Leider ist er seitdem inkontinent, was eine Vermittlung sehr stark erschwert. Inzwischen geht es Chester sehr gut. Er wohnt nach wie vor in einer Pflegestelle mit zwei anderen Katzen. Er ist Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen und ein kleiner „Wildfang“!      

Spiky2

 

Spiky,  Jahrgang 2006

(priv. Pflegestelle)

Mein Name ist Spiky. Ich bin 2006 geboren und ein Jack Russell-Chihuahua-Mix-Leichtgewicht.

Im Frühjahr 2019 verlor ich mein Frauchen und wurde wochenlang hin- und hergeschoben. Keiner wollte mich behalten, da ich leidenschaftlich gerne belle.

Zu meinem großen Glück wurden die Aktiven Tierfreunde auf mich aufmerksam.

Ich lebe nun in einer privaten Pflegestelle, in der ich mich sehr wohl fühle (und auch bellen darf) mit einem weiteren Hund zusammen. Trotz meines hohen Alters bin ich noch sehr rüstig und manchmal sogar verspielt wie ein junger Hund.

Spaziergänge, die ich vorher nicht kannte, machen mir inzwischen große Freude. Ich habe Kondition bekommen und auch das Zusammentreffen mit Artgenossen gefällt mir gut.

Einige gesundheitliche Einschränkungen habe ich jedoch. Da ich ein schwaches Herz habe, benötige ich regelmäßig Medikamente und ärztliche Kontrolle. Mein Augenlicht hat sehr nachgelassen. Auf einem Auge bin ich bereits erblindet. Ach, und meine Zähne sind nicht die besten. Dank der Aktiven Tierfreunde wurden sie jedoch saniert. Neun davon waren leider nicht mehr zu retten, doch ich bin schmerzfrei und auch mein extremer Mundgeruch gehört der Vergangenheit an.

Mein Pflegefrauchen sagt, dass ich eine richtige kleine Persönlichkeit bin, die genau weiß, was sie will. Das sind halt meine Terrier-Gene!

Emma a
Emma 4

Emma, Jahrgang 2018

(priv. Pflegestelle)

Hallo mein Name ist Emma,

ich möchte meine Geschichte mit euch teilen. Zur Welt kam ich in Rumänien, dort bin ich von bösen Menschen misshandelt worden und wurde so zu einer Hündin mit Handicap. Trotzdem liebe ich das Leben und auch noch die Menschen (Vor Männern hab ich übrigens auch keine Angst, selbst nach dieser Misshandlung). Jeden Tag kämpfe ich mit meiner Behinderung und das mit immer mehr Erfolg!! Ich kann schon selbstständig stehen und auch ein paar Schritte gehen.

Träume habe ich auch. Ich wünsche mir ein zu Hause für immer. Leider kann ich nicht ein Leben lang bei meiner Pflegefamilie bleiben, bei der ich ursprünglich nur ein paar Wochen zur Genesung verweilen sollte, aber nun schon fast zwei Jahre lebe. Dort habe ich einen ebenfalls in Pflege lebenden Kater als Freund und oft schlafen wir in meinem Hundebett zusammen. Ich mag Spaß und Gassigehen (und das immer öfter ohne meinen Rolli!!), hier brauche ich aber leider noch Unterstützung. Ohne die Menschen vom Verein Aktive Tierfreunde Norden e.V., die mich auch bei meinen Arztkosten so toll unterstützen, wäre ich sicher nicht so weit.

Nun aber warte ich auf ein endgültiges Zuhause und hoffe das meine neue Familie und ich uns bald kennen lernen können.

Eure nie aufgebende Emma

Emma2
Emma3
Bonnie

Bonnie, Jahrgang 2004

(priv Pflegestelle)

Bonnie verlor im Herbst 2020 ihr Frauchen.

Die fast 16- jährige Hündin lebt nun in einer unserer

Pflegestellen in Norden. Bonnie ist eine sehr unkomplizierte und dankbare Hündin.

Pauli

Pauli Jahrgang 2004

(priv. Pflegestelle

Der kleine Kerl sollte mir 2019 mit 15 Jahren eingeschläfert werden. Seine Besitzer waren krank und überfordert. Pauli ist fast blind und taub. Er hört lautet Klappern, kann aber die Richtung nicht erkennen. Er sieht noch einige Schatten. Doch Paulis Nase ist hervorragend und auch seine Stimmung ist immer gut! Er ist alt, aber gesund und lebt ebenfalls in einer privaten Pflegestelle.

Kamarunschafe

Kamarunschafe, Jahrgang 2008

(Tierschutzhof Neuschoo)

Erna

Erna, Jahrgang 2008

(Tierschutzhof Neuschoo)

Ette

Ette, Jahrgang 2008

(Tierschutzhof Neuschoo)

Kurti u. Helmut

Erna u. Helmut

(Tierschutzhof Neuschoo)

Kurti

Kurti, Jahrgang 2008

(Tierschutzhof Neuschoo)

Helmut

Helmut, Jahrgang 2010

(Tierschutzhof Neuschoo)

 

 

Spike

Spike, Jahrgang 2005+

 

 

Wildi

Wildi, Jahrgang 2018

Wildi lebt auf dem Tierschutzhof Neuschoo. Sie lässt sich nicht anfassen, kommt aber sofort angeflitzt, wenn es etwas Leckeres gibt!

 

Stella

Stella, mittleres Alter

Stella war in ein Kippfenster geraten. Sie hat sich bei uns gut erholt, bleibt aber inkontinent und neigt zu Blasenentzündungen. In ihr bisheriges Zuhause konnte sie nicht. Die liebe Stella lebt in einer Pflegestelle des Vereins.

Biene

Biene, mittleres Alter


 

Cleo

Cleo, Jahrg. 2012

Nachdem „Cleos“ Frauchen verstorben ist, sucht die ältere, sehr extravagant hübsch gefärbte Siam-Mix-Katze ein ruhiges Zuhause mit Garten. Cleo „quasselt“ viel und genießt Schmuseeinheiten.


 

Lilly

Lilly, ca. Jahrg. 2011

Lilly hat eine chronische Nierenschwäche und ist nicht stubenrein. Deshalb lebte sie bei ihrem früheren Besitzer fast ihr ganzes Leben nur draußen. Als dieser sehr krank wurde, konnte er Lilly auch im Außenbereich nicht mehr versorgen und ließ sie zu uns bringen.

  Das war ihr Glück, denn Lilly war damals schon sehr „abgeklappert“ und wir hatten anfangs nicht viel Hoffnung, dass wir ihr noch helfen können. Sie fraß schlecht und schlief nur. Doch mit vielen Leckereien und viel Zuwendung fraß sie immer besser und genoss das warme Körbchen an der Heizung. Wir füttern sie seitdem mit Nierendiätfutter, vermischt mit leckerem Soßenschälchen und sie hat deutlich zugenommen. Sie hat es immer noch gerne warm und geht nur bei sehr schönem Wetter in den Garten. Nun lebt sie schon über ein Jahr bei uns und teilt sich ein Räumchen mit Gartengehege mit Happy. Sie genießt ruhige Streicheleinheiten. Ganz stubenrein ist sie nicht geworden, aber der Raum kann gewischt werden. Aber damit ist sie leider nicht vermittelbar und deshalb suchen wir eine Patin für Lilly!


 

Happy

Happy, 

Happy wurde mit blutigen Ausfluss und sehr abgemagert von einer Nachbarin eines Landwirts abgegeben. Sie gehörte zu dem Hof, doch leider bestand kein Interesse an einer Hilfe für Happy. Wir brachten Happy zum Tierarzt, wo eine sehr schwere Blasenentzündung festgestellt wurde.

Zudem zeigten sich auf dem Röntgenbild alte Verletzungen, vermutlich durch einen Autounfall hervorgerufen (der Hof liegt an einer stark befahrenden Straße), die schief verheilt waren, weshalb sie auch schiefe Hinterbeine und zwei zurück geblieben Löcher in der Bauchdecke hat, ähnlich wie ein Leistenbruch. Happy heiß aber nicht umsonst „Happy“ (glücklich): Sie war trotz ihrer Beschwerden dankbar und schmusig, fraß mit Begeisterung das angebotene Futter, so dass die Tierärztin Hoffnung hatte, die schwere, wahrscheinlich schon chronische Blasenentzündung heilen zu können. Eine mehrwöchige Antibiotika-behandlung hat die Blasenentzündung tatsächlich abheilen lassen und Happy hatte bis heute nicht einen schlechten Tag. Immer hat sie Appetit, immer möchte sie Streicheleinheiten. Sie liegt gerne in der Sonne und zeigt immer Wohlgefühl. Sie lebt schon über ein Jahr mit einer anderen älteren Katze (Lilly) in einem kleinen Raum mit eigenem Gartengehege in der Katzenstation, wo sie geschützt und zufrieden ist. Wegen der Löcher in der Bauchdecke soll sie möglichst nicht springen, weil sonst der Darm hindurch gedrückt werden könnte. Zudem erhält sie spezielles Futter für den Harnstoffwechsel wegen der geschädigten Blase.

 

Wegen dieser Probleme ist sie schwer zu vermitteln, denn sie möchte nicht nur eine Wohnungskatze sein – sie liebt es, im Gras zu liegen. Sicher ist sie daher nur in einem Zuhause mit einem Außengehege und das hat kaum jemand.

 

Sie hat sich von Beginn an bei uns offensichtlich sehr wohl gefühlt, so dass sie auch gerne bei uns bleiben kann. Das spezielle Futter ist etwas teurer, verhindert aber eine Belastung der Blase. Deshalb würden wir uns über eine Patenschaft für Happy sehr freuen.

 

Happy wird oft von Besuchern und Mitarbeitern gestreichelt, weil sie so lieb ist und so viel Glück ausstrahlt und es allen viel Freude bereitet, Happy zu beschmusen!


 

Sancho

Sancho, Jahrgang 2015

Sorgenkind „Sancho“, ein junger, leider gehörloser Kater, sucht aufgrund seiner besonderen Bedürfnisse schon lange ein Zuhause. Der schmusige Kater möchte keine anderen Katzen und keine Hunde um sich haben, besteht auf einen Garten, kann aber wegen seiner Taubheit nur in ein sehr abgelegenes Zuhause oder in ein Heim mit Gehege ziehen.

Sancho

Wer sich für Sancho interessiert, kann ihn gerne besuchen und kennen lernen. Solange er noch in der Katzenstation lebt, suchen wir Paten, die seine Verpflegung unterstützen. Näheres unter 04931/ 12341 (www.aktive-tierfreunde.net) Öffnungszeit der Katzenstation Großheide-Westerende an der Westerender Straße 32, freitags von 15 bis 17 Uhr und täglich nach Vereinbarung.

Sancho

Leute, ran an´s Telefon, wenn ihr ein Gartengehege habt! Ich bin taub und darf deshalb kein Freigänger sein… aber ich will unbedingt auch raus und in der Sonne liegen und mich im Sand wälzen – klar, dass soll ich mit meinem Sonntagsanzug eigentlich nicht! Ansonsten bin ich lieb, entspannt und gemütlich. Kommt einfach vorbei und fragt nach dem „Sancho“!

Sancho

 


 

Felix

Felix

Ich gehöre hier in der Katzenstation zu den „alten Hasen“ – seit mindestens 5 Jahren habe ich hier ein hübsches Appartement, dass ich mit meinen Lieblingskatzen teile: Lucy, Biene und dem Kater Frodo. Außer Frodo lässt sich keiner von uns gerne anfassen und deshalb sind wir auch nicht an einem Umzug interessiert.

Und wenn sich doch einmal ein Besucher nähert, fauche ich ihn tüchtig an, damit er weiß, lasst uns unsere Ruhe! Früher hat man versucht, mich in einen anderen Haushalt zu integrieren, aber dann habe ich denen schnell gezeigt, dass ich nicht stubenrein bin und – schwupps - war ich wieder Zuhause. Zuhause, das ist nämlich die Station, da fühle ich mich wohl und dort möchte ich für immer bleiben.

 

Wir 4 Katzen sind ein altbewährtes Team, dass sich auch gerne mal zusammen ins Körbchen quetscht und die Zusammengehörigkeit genießt. Streit haben wir nie. Wir fressen alle gerne, auch wenn es für uns nur Hypoallergenfutter gibt (Ich bin Allergiker und die anderen sitzen nun mal mit im Boot bzw. Körbchen)! Doch auch mit hypoallergenem Futter kann man etwas Hüftgold ansetzen, wie man an mir sieht.

 

Natürlich tun wir auch etwas für unsere Gesundheit: Wir gehen jeden Tag in den Garten und liegen auch gerne wellnessmäßig auf den Fensterbänken in der Sonne!

 

Wir alle 4 suchen „Paten“, die uns monatlich mit 5 Euro (natürlich auch gerne mehr, z.B. weil: Frodo muss seine Zähne in Ordnung bringen lassen) oder Tierfreunde, die uns ab und zu eine Palette oder eine Tüte Hypoallergenfutter spenden.

 

Wer uns kennen lernen oder Futterspenden direkt vorbei bringen möchte, kann uns immer Freitags zwischen 15 und 17 Uhr besuchen.

 

Keine Angst – ich beiße nicht und wenn du nichts von Vermittlung sagst, fauche ich auch nicht. Liebe Grüße von Felix


 

Frodo

Frodo

Frodo wurde zweimal vermittelt, aber er fühlte sich jedes Mal nicht wohl und wurde unrein. In der Station gehört er zum „Team Felix“ und lebt hier offensichtlich gerne. Er hat eine immer wiederkehrende Bindehautentzündung, deren Ursache noch nicht herausgefunden wurde. streicheln und das auch gerne.

Vorübergehende Augenmedikamente bringen einige Wochen Verbesserungen. Frodo frisst gerne, was man ihm auch ansieht und er lässt sich als einziger im Felix` Team  


 

Peggy

Peggy, Jahrgang 2014.

Nun ja, ich weiß, die Höhle ist nicht nur klein, ich bin auch gut im Futter. Und wer gerne eine ordentliche Katze möchte, der ist bei mir goldrichtig. Ich kenne keine Kinder und Hunde, aber Artgenossen reichlich. Ich kann erfahrungsbedingt als reine Wohnungskatze gehalten werden.

Peggy

 

Aktuelles

 

Mieter für den Tierschutzhof

 

Mieter Neuschoo

 

Corona - kein Stillstand im Tierschutz!

 

Corona 12

Spendenaufruf für unsere Pflegestellen (Hier klicken!)

Spendenaufruf
 
Aktion im Altkreis Norden
Aktion im Altkreis Norden
 
Helfer gesucht!!
Helfer gesucht!!
 

Pflegestellen gesucht!

ohne Pflegestellen

 

Kastrationpflicht in Norden
Kastrationpflicht in Norden
 
Nächste Tiertafel:

Am Freitag, 18.12.2020 von 12 bis 13.00 Uhr

Tiertafel
 

Sonja u. die TierTafel

 

 

Öffnungszeiten Katzenauffangstation:

Freitags 15 -17 Uhr oder

nach telefonischer Vereinbarung.

Tel. (04931) 12341

 

Spendenkonto:

Aktive Tierfreunde e.V.
IBAN:
DE02 2836 1592 2801 6980 00       
BIC:  GENODEF1MAR
Spenden sind steuerlich absetzbar.
Spendenquittung auf Wunsch gerne möglich.
 

Aktuelle Termine:
Norder Tiertafel 2020
Freitag, 18.12.2020 von 12 bis 13.00 Uhr,

im Hinterhof der Geschäfts Flash, Neuer Weg 108,  jeden 3. Freitag im Monat.

> hier mehr!

 

Nächster Tierfreunde Stammtisch:
Dienstag, n.n.2020 20 Uhr

im Hotel zur Post,

Am Markt 3, 26506 Norden

 

Kontakt

Telefon: (04931) 12341
Mail:


Postanschrift:

26506 Norden
Theelacht 1a

 

Katzenauffangstation:

26532 Großheide-Westerende
Westerender Str. 32

 

Mitglied werden

 

Mitglied werden